Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

FSK-News

1. Mannschaft
FSK Vollmarshausen - 1. CBC Sport 1:2 (0:1)

Gegen das kompakt stehenden BC Sport fehlte letztlich die Durchschlagskraft um das frühe 0:1 der Gäste auszugleichen.
Nach Vorarbeit von Gunkel köpfte Zappe kurz vor Schluss zum 1:2 ein. Der Ausgleichstreffer fiel allerdings nicht mehr.
Es spielten:
Michael Pfeil, Ivan Montero Rodriguez, Tobias Dawin, Tom Zappe, Miguel Schneppe, Niklas Toth, Jan Sebastian Gippert, Kevin van der Veen, Pascal Gunkel, Leo Stolfo, Tobias Voss, Kevin Puzik, Marco Bolloni

 

 

 


Frauenmannschaft

 


 

Alte Herren Mannschaft
SG erobert erneut die Tabellenführung

Auch im siebten Spiel in Folge hält die Siegesserie der SG Söhrewald / Vollmarshausen auf einem schwer bespielbaren Boden, auf dem Rasenplatz in der Mittelfeldstraße, gegen die Mannschaft von Dynamo Windrad an und gewinnt ihr Auswärtsspiel mit 0:5. Mit gutem Passspiel und Spielaufbau erspielte sich die SG Chancen im Minutentakt, aber beim Abschluss fehlte häufig die Präzision. Erst mit einem kuriosen Tor wurde der Bann gebrochen. Der Ball fiel von der Latte in den Strafraum und irgendwie bekam Chris Blessmann im Gewühl noch den Fuß an den Ball und drückte ihn über die Linie zum hochverdienten 0:1. Der Torwart von Dynamo Windrad konnte durch sein gutes Spiel, trotz nun immer stärker werdenden Druckes, den knappen Rückstand halten. Ehe dann, nach einem schönen Angriff, Marco Siebert( Ersatz Bauer) vor der Pause noch das 0:2 erzielte. In der Pause wurde dann gewechselt Peter Gruneberg machte ein gutes Spiel auf links  dafür kam Carsten Eberwein in die Partie der in der 2 Halbzeit eine tolles Spiel  ablieferte und für Jürgen Eberwein gab der lange Verletzte Sven Werner sein Comeback.
Bastian Stück wurde mit einem schönen Pass in die Tiefe geschickt und lief alleine auf das Tor von Dynamo zu und konnte nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den darauffolgenden Elfer verwandelte Sven Werner zum 0:3. Das Spiel war entschieden und zwei Wechsel machte die SG dann noch. Trainerteam und Mannschaft bedanken sich bei Jens Laser und Andreas Stannek, die sich aufgrund einiger Ausfälle noch kurzfristig zur Verfügung gestellt hatten und sich nahtlos in das SG Spiel einfügten. Das nächste Tor zum 0:4 war ein schöner Kopfball von Dennis Menne, der seine tolle Leistung als Abwehrchef krönte. Der gerade eingewechselte Stannek belohnte sich dann auch noch mit einem Tor zum 0:5.
Fazit: Anders als vom Trainerteam taktisch geplant, spielte man heute häufig mit einer Viererkette im Sturm. Man hätte einige Tore mehr schießen müssen und versäumte einen noch deutlicheren Sieg. Ein Grund war mit Sicherheit auch der schwere Boden, der Ballannahme und -abschlüsse erschwerte.
Am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr startet der dritte Versuch das Spiel gegen SF Fasanenhof nachzuholen und am kommenden Samstag trifft die SG im Spitzenspiel auf die SSV Witzenhausen.

 


E2-Jugend
Auswärtssieg im Nachbarschaftsduell
U10 der FSK Vollmarshausen gewinnt Freundschaftsspiel in Kaufungen 7:1

Am Montag dem 28.10.2019 wurde der Jahrgang 2010 der FSK Vollmarshausen eingeladen zu einem Freundschaftsspiel gegen die gleichaltrige Jugend des SV Kaufungen. In einem Spiel unter der besonderen Atmosphäre des Flutlichtes bei Temperaturen von etwa 4 Grad Celsius konnten die Vollmarshäuser zeigen was in Ihnen steckt. Ein ums andere Mal rollten die Angriffswellen auf die die Kaufunger Defensive. Mit spielerischer Leichtigkeit stand es zur Halbzeit 4:0 nach Toren von Miguel (3.Min.), Cayan mit einem schönen Fernschuss (10.Min.), Marc nach Ecke Cayan (13.Min.) und einem Eigentor eines Kaufunger Verteidigers (25.Min.).

Nach einer kurzen Halbzeitpause konnte die Freunde aus Kaufungen um ein Tor verkürzen zum 4:1 (31.Min.). Dies war jetzt die Initialzündung, um den Gegner in dessen Hälfte zu pressen und die spielerische Überlegenheit in weitere Tore umzumünzen. So erzielten Tony per Doppelpack (34.Min und 42.Min) sowie Marc, mit dem schönsten Angriff des Spiels nach toller Vorarbeit von Miguel (49.Min.) die Treffer zum 7:1 Endstand zugunsten Vollmarshausens. Dank der sehr guten Abwehrarbeit der Verteidiger Can und Florian, welche die Kaufunger Offensive stets in Schach hielten, konnte sich Philipp im Tor nur einmal sehenswert auszeichnen. In der letzten Spielminute fischte er einen scharf geschossenen Volleyschuss aus dem linken Winkel des Tores und vereitelte somit den zweiten Kaufunger Treffer.

Ein nie gefährdeter Erfolg der jungen Truppe, welche in der bisherigen Saison in jedem Spiel zu überzeugen wissen. Die Trainer danken an dieser Stelle den Trainerkollegen aus Kaufungen für dieses kurzweilige Spiel unter guten Freunden!

Es spielten: Philipp (TW), Can, Florian, Miguel, Cayan, Tony, Lucas und Marc.

An der Seitenlinie die Trainer Patrick und Christian.

Bild: D. Rode-Kugler

Bericht: C. Beyer

  


E2-Jugend
Unglückliche Niederlage im letzten Hinserienspiel
FSK-E2 verliert in Wilhelmshöhe knapp mit 2:3

Im letzten Ligaspiel in diesem Jahr unterlag die E2-Jugend denkbar knapp mit 2:3 gegen die TSG Wilhelmhöhe und beendet die Hinserie auf einem guten 3. Tabellenplatz.
Bereits in der 3. Minute erzielten die Gastgeber das 0:1 aus Sicht der Vollmarshäuser. Doch auch die Gäste zeigten Drang zum Tor und hatten gute Möglichkeiten durch Marc (5.), Ben (8.) und Magnus (9.), die leider nicht in Zählbares umgemünzt werden konnten. Besser machten es die Wilhelmhöher in der 11. Minute, als sie eine der seltenen Unsicherheiten in der Vollmarshäuser Abwehr eiskalt zum zweiten Tor nutzten. Dass es die FSK auch kann, zeigte sie in der 13. Spielminute nach schöner Kombination über Leonard, Ben und Marc, der zum Anschlusstreffer einschob. Die Hoffnung, dass jetzt die große Aufholjagd beginnt, wurde durch einen schnell ausgeführten Freistoß der TSG zum 3:1 zunichte gemacht. Bereits eine Minute danach fasste sich Cayan ein Herz und traf nach sehenswertem Fernschuss aus dem Mittelfeld zum 3:2 (16.), was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

In der zweiten Hälfte kam es auf beiden Seiten noch zu guten Chancen. Sowohl Marc als auch Ben scheiterten knapp, gegen Leonards Schuss konnte der Keeper der Kasseler mit größter Mühe einen Tunnel verhindern und Joel verpasste eine Hereingabe von Ben nach schöner Ballstafette im linken Mittelfeld knapp. Letztendlich aber egalisierten sich beide Teams. Tore fielen in Hälfte zwei keine mehr und so war die unglückliche Auswärtsniederlage für die FSK Vollmarshausen besiegelt.
Es spielten: Philipp (TW), Cayan, Florian, Leonard, Miguel, Ben, Magnus, Marc und Joel.

An der Seitenlinie standen Jonas und Patrick.

Insgesamt spielte die E2 eine tolle Hinserie mit spannenden Spielen. In allen Mannschaftsteilen wurden gute Leistungen gezeigt, die Vorfreude auf eine erfolgreiche Rückrunde machen.




 

Alte Herren Mannschaft
Ebert macht mit Dreierpack den Unterschied,
SG gewinnt 1. Heimspiel mit 3:2

Im zweiten Serienspiel der Alten Herren unserer Spielgemeinschaft Söhrewald/Vollmarshausen gegen den spielstarken FC Bosporus kam unsere Mannschaft besser ins Spiel. Insgesamt gab es sechs Änderungen zum Spiel gegen CSC 03.

Mit einer defensiveren Grundaufstellung erspielte man sich in den ersten Minuten mehrere gute Chancen, die zum überfälligen Führungstreffer hätten führen müssen. Eine gut getretene Ecke von Basti Stück (Führer) köpfte Björn Ebert sehenswert zum 1:0 ein. Im weiteren Spielverlauf kam der FC Bosporus besser ins Spiel und erhöhte den Druck auf das SG Tor. Die von Abwehrchef Dennis Menne gut organisierte Abwehr ließ aber wenig nennenswerte Chance zu. Dirk Schreiber konnte in seinem Debüt auf der rechten Abwehrseite überzeugen.

Die SG machte es sich in dieser Phase des Spiels immer wieder selber schwer. Mit vielen unnötigen Ballverlusten und ungenauen Pässen im Mittelfeld brachte man Bosporus immer wieder ins Spiel. Im defensiven Mittelfeld war es immer wieder Roman Riedel, der mit seiner Schnelligkeit und Zweikampfstärke wichtige Bälle zurückeroberte und schlimmeres verhinderte. Nach einem vermeidbaren Foul auf der rechten Abwehrseite erzielte Guel mit einen scharf geschossen Freistoß den inzwischen nicht unverdienten Ausgleich. Die größte Chance zur erneuten Führung vor der Halbzeit hatte Hartmann der mit einem strammen Spannstoß aus 14 Metern aber zu unplatziert abschloss.

Nach der Halbzeit kam die SG wieder besser ins Spiel und erneut Ebert konnte nach einem hart geschossenen Freistoß den Abpraller vom Torwart zum 2:1 Führungstreffer einnetzen. Manuel Pinno hatte mit einer Riesenchance in der Folge das 3:1 auf dem Fuß, ließ diese aber liegen. Viele Nicklichkeiten und Fouls auf beiden Seiten machten das Spiel immer emotionaler und umkämpfter. An der linken äußeren Ecke des Strafraums kam es zwischen Stannek und Guel zu einem Zweikampf. Stannek hatte die Hand an Guel und der nutzte dies clever aus, und ließ sich fallen.

Der Schiedsrichter gab Elfmeter, den Hoffmann zum Ausgleich verwandelte. Die Emotionen kochten danach weiter hoch und Serdar Cira ließ sich nach einem Foul zu einer klaren Tätlichkeit verleiten, der ihm den Platzverweis bescherte. An der Außenbahn gewann Hartmann einen wichtigen Zweikampf in der Vorwärtsbewegung und nach einer schönen Spielkombination spielte Röhrig den Ball in die Mitte zu Ebert. In der letzten Spielminute drückte Ebert dann den Ball zum verdienten 3:2 über die Linie. Die Nachspielzeit überstand man und dann war es soweit, der erste Heimspielsieg der neuen SG war perfekt. Hatte man beim letzten Spiel beim CSC noch kurz vor Schluss Pech, war heute Fortuna auf der Seite der SG. Der Sieg wurde anschließend beim „Schmiddi“ in der Jukebox gebührend gefeiert. Mit dem FC Großalmerode kommt nächsten Samstag das nächste schwere Auswärtsspiel auf unsere SG zu. Wir sind gespannt, ob es unserer SG gelingt, drei wichtige Punkte nach Hause zu holen. 

 

 

 


 

1. Mannschaft

 

 


 

Alte Herren Mannschaft

Wir haben früher ein paar tolle Derbys gegen Wellerode gespielt. Aufgrund der abnehmenden Spielerzahlen war es jetzt an der Zeit eine Spielgemeinschaft ins Leben zu rufen. Wir werden am 24.08.2019 unser erstes gemeinsames Spiel beim CSC 03 bestreiten. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Wir hoffen auf viel Spaß und einen gelungenen Saisonstart.
Die Heimspiele werden wir immer freitags austragen (bis auf CSC 03 und Witzenhausen in der Rückrunde).

 

 

 

 

 

 



SG Söhrewald /Vollmarshausen AH zeigt sich ernüchtert nach erstem Serienspiel


Gegen den CSC 03 Kassel startete unsere neu gegründete Spielgemeinschaft als Favorit in das Spiel.
Der Gegner startete sehr defensiv und zeigte Respekt in den ersten Minuten. Mit viel Ballbesitz und Druck versuchte sich unser Mittelfeld einen Weg durch die dicht gestaffelte Abwehr des CSC zu erspielen, was selten gelang. Der Gegner spielte sehr tief und konterte geschickt und erarbeitete sich die besseren Torchancen in der ersten Spielhälfte. Dies führte in der 31. Minute zum Führungstreffer durch Oliver Grund. Bereits vorher traf Hoehle freistehend die Latte. Die wenigen Chancen, die unsere SG sich erarbeitete, wurden zu überhastet abgeschlossen oder mit zu wenig Druck auf das Tor gebracht. In der zweiten Halbzeit startete man ohne den laufstarken Riedel, der verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Die CSC 03 mauerte jetzt nicht mehr so stark, wie in der ersten Halbzeit, sondern spielte mehr mit und hielt auch im Mittelfeld mehr dagegen. Der SG gelang es nicht mehr so gut, wie in der ersten Halbzeit, den Gegner unter Druck zu setzen. Nach einer schönen Einzelleistung auf unserer linken Angriffsseite konnte Falk Weymann den Ball gefährlich in den Strafraum passen, den Basti Führer in der 69 Minute über die Linie zum verdienten 1:1 Ausgleich schoss.
Statt man sich mit dem Unentschieden zufrieden gab, spielte man weiter auf Sieg und die Sommerhitze tat sein Übriges. Der Gegner nutzte die vielen schweren Beine der SG kurz vor Spielende gnadenlos aus und erspielte sich eine Torchance auf der rechten Angriffsseite. Der von Höhle zurückgelegte Ball wurde gefährlich auf das SG Tor abgeschlossen und Andreas Gruner konnte mit einer Glanzparade parieren. Der Ball fiel erneut glücklich Oliver Grund vor die Füße, der den Ball zum 2:1 Siegtreffer vollendete. Natürlich kann man jetzt sagen, dass man in dieser Konstellation noch nie so zusammengespielt hat, viele Spieler lange kein Wettkampfpraxis mehr hatten, viele Spieler auch noch nicht bei 100% sein können und die Sommerhitze beim permanenten Anrennen auf das CSC Tor auch nicht förderlich war. Aber man sah auch schon sehr viele gute Ansätze auf denen man weiter aufbauen sollte und man muss der neugegründeten SG auch noch Zeit geben, bis sich die Mannschaft findet. Leider wartet bereits mit der FC Bosperus am kommenden Freitag ein schwerer und spielstarker Gegner. Hier wird sich zeigen, ob Trainer Ross und die Mannschaft die richtigen Lehren aus dem ersten Spiel gezogen hat und den Heimvorteil nutzen kann.

 

 


 

1. Mannschaft
Last Minute Punkterfolg beim 1. CBC Sport Kassel

03.08.2019 1. CBC Sport Kassel - FSK Vollmarshausen 3:3 (1:1)

In der 90. Minute gelang unserer Mannschaft noch der Ausgleich in der torreichen Partie.
Torschützen: van der Veen, Bolloni, Schneppe

Es spielten:
Michael Pfeil, Marco Bolloni, Tobias Dawin, Tim Henning, Tom Zappe, Miguel Schneppe, Niklas Toth, Patrick Jäger, Tobias Voss, Kevin van der Veen, Leon Stolfo, Ivan Montero Rodriguez, Marco Sirringhaus, Pascal Gunkel

 

Die nächsten Spiele:

So, 11.08.19 | 15:00 FSK Vollmarshausen - VFL Kassel

Mi, 14.08.19 | 19:00 SG Calden/Meimbr. - FSK Vollmarshausen

So, 18.08.19 | 15:00 FSV Wolfhagen - FSK Vollmarshausen

Mi, 21.08.19 | 18:30 FSK Vollmarshausen - TSV Rothwesten

 


 

34. Söhreturnier

Vellmar stößt CSC 03 Kassel vom Thron

Nachdem der CSC 03 viermal in Folge den Pokal mit nach Hause nehmen konnte, schaffte es in diesem Jahr der OSC Vellmar.

In einem außergeöhnlichen Finale, das durch eine Gewitterunterbrechung geprägt wurde, setzte sich der OSC Vellmar mit 3:1 durch.
Aufgrund einer kurzfristigen Absage sprang der TSV Heiligenrode in Gruppe A ein.

Im Rahmen des Turniers gab es einige Besonderheiten:
Am Mittwoch absolvierte unsere Frauenmannschaft einen Test gegen Reichensachsen. Am Samstag bestritten Altherrenmannschaft und zweite Mannschaft ein Testspiel.

Wir möchten uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, die in unterschiedlichsten Funktionen zum Erfolg des Turniers beigetragen haben.

 


Turnierbestimmungen - Söhreturnier 15.07. - 20.07.2019
 
Die Vorrunde wird in 3 Gruppen mit jeweils 3 Mannschaften ausgetragen.
Die Spielzeit in der Vorrunde beträgt 45 Minuten/Spiel.
 
Bei unentschiedenen Ausgang erfolgt zur Ermittlung eines Siegers ein Elfmeterschießen.
Der Sieger des Elfmeterschießens erhält einen Zusatzpunkt (1+1).
 
Gruppeneinteilung:
Gruppe A: CSC 03 Kassel, KSV Hessen Kassel II, BC Sport Kassel
Gruppe B: OSC Vellmar, Eintracht Baunatal, FC Körle
Gruppe C: FSC Lohfelden, SG Kaufungen, FSK Vollmarshausen
 
 
 
Die jeweils ersten + zweiter der Vorrundengruppen ziehen in die Zwischenrunde ein,
die in zwei Gruppen (Gruppe 1 und Gruppe 2) ausgetragen wird.
Die Spielzeit in der Zwischenrunde beträgt 45 Minuten/Spiel.
Bei unentschiedenen Ausgang erfolgt zur Ermittlung eines Siegers ein Elfmeterschießen.
Der Sieger des Elfmeterschießens erhält einen Zusatzpunkt (1+1).
 
Die Drittplatzierten  der Vorrundengruppen spielen am Finaltag ein Blitzturnier zur
Ermittlung  der Platzierung aus. Die Spielzeit beträgt hierbei 45 Minuten/Spiel.
 
 
 
Die Teilnehmer der Zwischenrunde bestreiten ein Platzierungsspiel über 2x 45 Minuten.
Die Drittplatzierten der Zwischenrunde spielen um Platz 5 und 6.
Die Zweitplatzierten der Zwischenrunde spielen um Platz 3 und 4.
Die Erstplatzierten der Zwischenrunde spielen um Platz 1 und 2.

 

 


 

F1-Jugend

FSK mit Auswärtssieg

F1 gewinnt in Ahnatal mit 6:4

Ohne Stammkeeper Philipp musste die F1 nach Ahnatal anreisen. Eins vorweg: Ersatztorhüter Leonard machte einen guten Job und lies auch Dank der guten Defensivleistung unserer Mannschaft nur 4 Gegentreffer zu. Die von Frank und Bernhard trainierten Jungs legten los wie die Feuerwehr und hatten gleich in Minute 2 die erste Torchance, ehe Tony eine Minute später das 1:0 markierte. Nach einer weiteren gute Szene der FSK -leider ohne Torerfolg- konnte der Gastgeber zum 1:1 ausgleichen (7.), was gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Nach Wiederanpfiff legten die Ahnataler nach und es stand aus Sicht der Gäste plötzlich 1:3 (22. und 25). Die zeigten sich allerdings wenig beindruckt und konnten in der 26. Minute durch Ben ausgleichen. Nach dem erneuten Führungstreffer der Gastgeber legten die Vollmarshäuser mächtig zu und drehten das Spiel durch Tore von Tony (35./36.), Ben (38.) und einer direkt verwandelten Ecke (!) durch Cayan zum 6:4 Endstand. Die FSK-F1 zeigte insbesondere nach den Rückständen eine tolle Moral und eine in allen Mannschaftsteilen sehr gute Leistung. Mit dabei waren: Leonard (TW), Joel, Florian, Magnus, Ben, Ben, Miguel und Tony sowie Trainer Bernhard.

 

 


 

1. Mannschaft - Vorbereitung


F2-Jugend
18.05.2019: TSV 1892 Heiligenrode – FSK Vollmarshausen 2:3 (1:2)
Vergangenen Samstag trat unsere F2-Mannschaft erneut zu einem Auswärtsspiel an. Ab 11:00 Uhr kam es zum Aufeinandertreffen im Stadion am Park in Heiligenrode, wo es schon in den vergangenen Jahren regelmäßig zu anspruchsvollem Kräftemessen auf Augenhöhe gekommen war.
Entsprechend motiviert starteten unsere Jungs ins Spiel und konnten gleich die erste Ecke zur Führung nutzen, als in der 2. Spielminute Albert im Strafraum am schnellsten schaltete und aus kurzer Distanz einschob. Danach erarbeiteten die Gäste aus Vollmarshausen ein leichtes Übergewicht und kamen zu einigen Torgelegenheiten, während die Gastgeber bei schnellen Kontern stets gefährlich blieben. Wie schon in den vergangenen Partien machte sich das gezielte Training der vergangenen Wochen erfreulich bemerkbar und unsere Jungs überzeugten durch gute Raumaufteilung, Positionsspiel und schöne Kombinationen. Dennoch wussten die beherzt kämpfenden Heiligenröder sich zu wehren und nach einem langen Abschlag kam es zwischen den Verteidigern zu einem Missverständnis, das die junge Stürmerin der Gastgeber im Liegen am herausstürzenden Vincent vorbei zum 1:1 zu nutzen wusste (10. Min). Der Ausgleich tat dem munteren Spielverlauf und dem Kombinationsspiel unserer Jungs allerdings keinen Abbruch. Wenige Minuten darauf konnte Leonard eine scharfe Hereingabe in zentraler Position aufnehmen, seinen Gegenspieler mit enger Ballführung ausspielen und anschließend überlegt zur erneuten Führung einschieben (13. Minute). Trotz einiger weiterer Chancen hüben wie drüben, blieb es bei dieser alles in allem nicht unverdienten Halbzeitführung.
Wegen des hohen Tempos in dem trotz allem auffällig fair geführten Schlagabtausch hatten sich beide Mannschaften bei bereits über 20 Grad Außentemperatur und strahlendem Sonnenschein eine Verschnaufpause verdient, aber auch bitter nötig. Nach ein paar schattigen Minuten und reichlich Flüssigkeitsaufnahme ging es in Halbzeit zwei, in der die Gastgeber gleich energisch auf den Ausgleich drängten. In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs konnten sich die Gäste auf ihre stabile Abwehr um Richie, Castiel und Maximilian und ihren, gewohnt Ruhe ausstrahlenden, Torhüter Vincent verlassen, der zudem in Drangphasen erneut durch gezielte lange Abschläge für Entlastung sorgte. Als sich unsere Jungs gerade von dem Druck der Heiligenröder zu befreien schienen und wieder mehr Spielkontrolle übernahmen, nutzen die Gastgeber ein weites Aufrücken unserer F2 mit einem wunderschönen Steilpass durch die Mitte, den sie gegen den chancenlosen Vincent zum neuerlichen Ausgleich nutzten. Ein zu diesem Zeitpunkt sicherlich leistungsgerechtes Ergebnis.
Aber unsere F2 wollte sich augenscheinlich nicht sagen lassen, nicht alles versucht zu haben und kam nun wieder stärker auf. Chance um Chance wurde vor allem mustergültig über außen von Jarne, Yannick und Lukas herausgespielt und es fehlte einfach ein wenig Abschlussglück. Hinzu kam ein starker Gästetorwart und so schien alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Letzte Reserven wurden mobilisiert und Leonard tankte sich energisch über halbrechts durch. Seinen platzierten Schuss aufs lange Eck verfehlte in der Mitte der heranrutschende Yannick knapp und der Torhüter konnte nur abklatschen. Am langen Eck behielt Ben Ruhe und Übersicht und vollendete über seinen liegenden Mitspieler und den Torhüter zum Siegtor (37. Minute). Danach standen die Gäste sehr kompakt und erstickten letzte Bemühungen der Heiligenröder im Keim.
Es blieb letztlich bei dem nicht unverdienten Sieg in einem Duell auf Augenhöhe, dass alles hielt, was das Spiel im Vorfeld versprochen hatte.
Unser Dank gilt den freundlichen Gastgebern und unserem Trainerteam Chiara und Christoph, das unsere Jungs hervorragend eingestellt und gecoacht hat.
Es spielten:
Vincent (TW), Castiel, Richie, Maximilian, Albert (1), Ben (1), Leonard (1), Jarne, Yannick und Lukas
Trainer:
C. Hortmann und Ch. Bezikofer
Bericht: M. Besson
 

1. Mannschaft
Klassenerhalt gesichert
19.05.2019 | FSK Vollmarshausen - OSC Vellmar II 4:2 (1:1)
Mit diesem Erfolg sicherte sich die 1. Mannschaft am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt.
Bereits der Fallrückzieher an den Querpfosten von Kevin Puzik hätte ein Tor verdient gehabt.
Es dauerte jedoch bis zur 31. Minute als Tom Zappe dem gegnerischen Torwart den Ball vom Fuß luchste und zum 1:0 traf. Wenige Minuten später glichen die Gäste zum 1:1 Pausenstand aus.
In der 54. Minute eroberte Tobias Dawin den Ball und trieb ihn nach vorne, wo letztlich Tom Zappe zum 2:1 vollstrecke.
Nach dem 3:1 durch Tim Henning nach Eckball schien das Spiel gelaufen, doch Vellmar II glich in der 76. MInute per Fernschuss aus.
Es entwickelte sich eine spannende Partie. Auf der einen Seite rettete Pfeil auf der Linie, während unsere Mannschaft noch zweimal am Aluminium scheiterte.
In der Nachspielzeit traf Toth dann erneut den Pfosten und Zappe vollstreckte zum 4:2 Endstand.
Es spielten:
MIchael Pfeil, Marco Bolloni, Kevin Puzik, Tobias Dawin, Tim Henning, Tom Zappe, Niklas Toth, Tobias Voss, Kevin van der Venn, Pascal Gunkel, Dennis Grigat, Fynn Hochheimer, Leon Stolfo, Miguel Schneppe

 


 

1. April 2018

Offizielle Bekanntgabe: Kunstrasenplatz ist der stürmischste Ort Deutschlands

Die regelmäßigen Besucher des Sportplatzes wird nicht verwundern, dass nicht etwa die Küstengebiete oder die Berggipfel unseres Landes am stürmischsten sind, sondern der Vollmarshäuser Kunstrasenplatz. Dieser konnte sich in einer Erhebung des Bundes durchsetzen und gilt damit nun offiziell als der stürmischste Ort der Republik.
Auch die Spieler hatten schon länger die Vermutung, dass plötzlich auftretende starke Windböen die Richtung des Balles oft entscheidend verändern.
Mit großer Freude nahm Bürgermeister Uwe Jäger die Auszeichnung der Jury entgegen. Lohfelden ist damit um eine Attraktion reicher geworden, gab er zu Protokoll. Daraus ergäben sich ganz neue Potenziale für die Gemeinde.
Zukünftig soll eine Windmühle direkt neben dem Kunstrasenplatz entstehen. Dort sollen Kreidestücke gemahlen werden, um Kreidepulver für das Abkreiden der Plätze zu gewinnen. Jugendleiter Kai Graviat begrüßte dies, da bisher immer unsere Jugendlichen zum Kreide mahlen abgestellt werden mussten. Denen ist im Spiel durch die Staublungen einfach viel zu schnell die Luft ausgegangen.
Baubeginn ist bereits am 01. April 2018


 

Bei uns geht es App

Die Fußballabteilung der FSK Vollmarshausen gibt es jetzt auch als App fürs Smartphone.

Termine, Spielberichte, Fotos, Aufstellungen, Tabellen, Hintergrundinformationen und vieles mehr, sind mit dieser App sofort griffbereit.

Mit der App der FSK seid ihr immer am Ball.

 

Mehr Infos auf: http://fskfussball.de/app/

 

 

 

 


 



01.04.16 Aprilscherz: Vollmarshausen ändert Vereinsfarben

Das Gerücht hielt sich am Sportplatz in den letzten Wochen hartnäckig. Nun ist es offiziell: Die Farben der Fußballabteilung sind zukünftig schwarz-gelb.

Ob damit eine Leidenschaft zu einem schwarz-gelben Fußballverein zum Ausdruck gebracht werden sollte, bleibt unklar. Von der Abteilungsleitung hieß es, man komme damit den Wünschen aller Vereinsmitglieder nach und strahle vor allem Dynamik und internationale Klasse aus.

Werner Hetzel begrüßte die Farbwahl, kritisierte aber man könne die Spieler des BVB und die Vollmarshäuser vielleicht verwechseln. Ob da jetzt ein Kevin Hempel oder ein Marco Reus auf dem Platz stünden, sei aus der Ferne nicht leicht zu erkennen.

Pressewart Niclas Roth sagte, es könne etwas dauern bis die Layouts von Homepage, App und Facebook in schwarz-gelb geändert werden könnten. Weinrot-weiß und die Verlegung des Sportplatzes auf dem Heupelberg gefiele ihm aber wesentlich besser.

Natürlich regten sich auch kritische Stimmen. Altherrentrainer Michael Ross vermutete direkt den Trainer der ersten Mannschaft Bernd Sturm und Abteilungsleitung Holger Voss dahinter. Bereits mit dem gelben Innenanstrich des Clubhauses vor einigen Jahren habe man dazu den Grundstein gelegt. Die Farbänderung sei daher von Anfang an nur noch eine Frage der Zeit gewesen. In einer ausschweifenden Brandrede machte er deutlich, dass schwarz-weiß-grün viel besser geeignet sei.

Der Betreuer der dritten Mannschaft Frank Gruhn „Camacho“ vermutete man wolle sich von einem möglichen Abstieg Hoffenheims oder des HSV aus der Bundesliga schon einmal deutlich in den Farben distanzieren. Wenn man schon eine Farbänderung mache, dann solle man rot-weiß mit einem Adler im Wappen verwenden.

Beim neuen Anstrich des Clubhauses legte Malermeister Ottmar Kraft heute direkt eine Frühschicht ein. Die Arbeit kann sich sehen lassen, denn statt dem in die Jahre gekommenen weiß-blau, erstrahlt das Clubhausgebäude jetzt in einem frischen schwarz-gelb.

Um keinen Mix aus blau-weißen und schwarz-gelben Trikots zu haben, ist es ab sofort untersagt in blau-weiß aufzulaufen. Die Lieferung der neuen schwarz-gelben Trikots gestaltet sich schwierig. Die Verantwortlichen der F1-Jugend signalisierten daher bereits, dass man den Seniorenmannschaften kurzfristig ihre schwarz-gelben Ausweichtrikots leihen könne.

Sponsoren für neue Trikots scheinen schnell gefunden zu werden: Der deutsche Hummelverband (DHV) und der Freistaat Sachsen sind Gerüchten zufolge an einem Engagement interessiert.

Auch die TSG Wattenbach zeigte sich solidarisch und sendete direkt ein Paket abgelegter Trikots mit dem schnippischen Kommentar, man nutze ja schließlich auch die abgelegten Wattenbacher Spieler.

Für den Notfall steht schon schwarz-gelbe Fassadenfarbe bereit, um die alten Trikots kurzfristig umzufärben.
Die Änderung der Vereinsfarben tritt am 1. April 2016 in Kraft.